Fahrzeugrechnungen erstellen

Geändert am Mon, 05 Sep 2022 um 01:05 PM

Um eine korrekte Auswertung der Fahrzeugverkäufe in velo.port sicher zu stellen sind einige Grundsätze zu beachten.
Diese haben wir Dir in diesem Artikel zusammen gestellt.

Hintergrund

velo.port erfasst beim Fahrzeugverkauf die Fahrzeugerlösgruppe (z. Bsp. VP, VS, VF) sowie Aufpreise (AU) und Fahrzeugrabatte (RF).

Zusammen mit diesen Werten und dem Fahrzeugeinkaufspreis aus der Fahrzeugverwaltung errechnet velo.port den Rohgewinn je Fahrzeug.

Daher ist das korrekte Zuordnen der Erlösgruppen für eine saubere Auswertung obligatorisch.

Wir empfehlen für jedes Fahrzeug eine separate Rechnung zu erstellen.
 

Ablauf

Erfasse zunächst in der Fahrzeugverwaltung (F8) alle Daten für das gewünschte Fahrzeug.

Sind hier alle Preise wie UVP, Einkaufspreis und aufpreispflichtige Optionen sowie eventuell auch ein Angebotspreis eingetragen, wird ein daraus erstellter Fakturavorgang automatisch korrekt erstellt und ausgewertet.
 

Reiter Allgemein

 
 

Reiter Bestellung


 

Reiter Ausstattung

 

Erstelle jetzt einen Fakturavorgang auf den Käufer, zum Beispiel eine Auftragsbestätigung und füge das Fahrzeug in den Vorgang ein (Klick auf Lupe am Zeilenbeginn):


 

Der Fakturavorgang wird nun alle angegebenen Daten erhalten. Die Erlösgruppen sind bereits korrekt zugeordnet:

 

Eine Anzahlung vermerkst Du in der AB bitte über den Anzahlungsassistenten (Klick auf Lupe am Zeilenbeginn):

 

Gib nun den gewünschten Anzahlungsbetrag ein:


 

Dadurch wird eine Anzahlungsrechnung erstellt, die Du sogleich kassieren kannst:

 

In der Auftragsbestätigung wird ebenfalls eine Anzahlungsposition mit negativem Vorzeichen erzeugt:


 

Auswertung

Im Tagesabschluss wird zunächst nur die Anzahlung erscheinen:

  

Sobald Du bei der Fahrzeugübergabe die AB in eine Rechnung überführst (Button rechts unten) wird das Rad an den Käufer übertragen und der Verkauf registriert.

Der Kunde zahlt Dir nun den offenen Restbetrag:


 

In der Fahrzeugverkaufsauswertung erscheint das Fahrzeug dann wie folgt:


 

UVP, Rabatte und Aufpreise werden dafür automatisch berücksichtigt.
 

Tipps

Manchmal ist es notwendig ein Freitextangebot zu erstellen:

Das ist natürlich legitim, allerdings solltest Du spätestens vor dem Erstellen der Rechnung das Fahrzeug anlegen (Fahrzeugverwaltung) und den Fakturavorgang aktualisieren.

 

Dies läuft wie folgt: Nach dem möglichst vollständigen Anlegen des Fahrzeugs in der Fahrzeugverwaltung öffnest Du den zu aktualisierenden Vorgang. Klicke nun auf die Lupe am Zeilenbeginn und wähle Fahrzeug (Bestandsfahrzeuge):

 

Wähle das passende Fahrzeug aus und klicke auf Übernehmen:

 

velo.port wird nun den Positionstext aktualisieren und die Basisdaten für eine Auswertung werden ausgelesen:

 

Achtung: Wird ein Fahrzeug über eine reine Freitexteingabe verkauft, so wird zwar der unmittelbare Umsatz korrekt erfasst; Aufpreise, Rabatte, EK und eine Modellzuordnung sind aber nicht aufgeschlüsselt berücksichtigt.

War dieser Artikel hilfreich?

Das ist großartig!

Vielen Dank für das Feedback

Leider konnten wir nicht helfen

Vielen Dank für das Feedback

Wie können wir diesen Artikel verbessern?

Wählen Sie wenigstens einen der Gründe aus
CAPTCHA-Verifikation ist erforderlich.

Feedback gesendet

Wir wissen Ihre Bemühungen zu schätzen und werden versuchen, den Artikel zu korrigieren